6 Gewohnheiten, die du dir von gesunden Menschen abschauen kannst

Jeder von uns wünscht sich ein gesundes Leben. Und manchmal sind es kleine Gewohnheiten, die einen großen positiven Effekt auf unseren Körper und unsere Seele haben. Welche Gepflogenheiten du dir gerne von gesunden Menschen abschauen darfst, verraten wir dir jetzt.

1. NIEMALS EIN TRAINING AUSLASSEN
Die Tage, an denen du nicht trainieren willst, sind die Tage, an denen du es am meisten brauchst!

2. ABWECHSLUNG REINBRINGEN
Probiere einmal pro Woche eine neue Aktivität oder ein neues Gericht aus. So bringst du ganz einfach etwas Abwechslung in deine wöchentliche Routine.

3. AUF VOLLWERTIGE LEBENSMITTEL SETZEN
Verarbeitete Lebensmittel versorgen uns nicht mit den Nährstoffen, die wir brauchen. Wieso also nicht mal „alte Pfade“ verlassen und mehr auf vollwertige Kost setzen, zum Beispiel Vollkorn- statt Weißbrot, Frischgemüse statt Gemüsekonserven und Pellkartoffeln statt Pommes frites.

4. SCHLAF GUT!
Ausreichender Schlaf ist entscheidend, um die Produktion von Stresshormonen zu vermeiden und den Körper wieder „instandzusetzen“.

5. KEINE VERGLEICHE MEHR
Sich ständig mit anderen zu vergleichen, bringt nichts als Stress. Du bist es, gegen den du antrittst – und niemand sonst.

6. SICH GEHEN LASSEN (MANCHMAL)
Du kannst nicht zu jeder Zeit perfekt funktionieren. Hin und wieder muss man sich auch verwöhnen lassen (z. B. mit einer Massage oder einem gemütlichen Fernsehabend auf der Couch), sonst ist die gesundheitliche Balance, für die man so hart gearbeitet hat, mit einem Schlag futsch.

Quelle: Sportaktiv

Hier geht´s zum nächsten Beitrag: Was passiert eigentlich mit unseren Sinnen, wenn wir im Dunkeln laufen?